Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

BeautyFood: 55 Rezepte, die schön und glücklich machen


Statistiken
  • 2038 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

BeautyFood: 55 Rezepte, die schön und glücklich machen Inhalt: Nach einem Vorwort und einer Erklärung, warum pflanzliche Ernährung besser ist, kommen Tipps für ein gutes Körpergefühl und eine eher wissenschaftliche Erklärung, welche Stoffe guttun. Nach einer Aufzählung, welche Küchenhelfer und welche Vorräte wichtig sind, beginnen die 55 Rezepte. Sie sind den vier Jahreszeiten gemäß in vier Kapitel unterteilt. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet und gut erklärt. Die vielen Fotos sind ansprechend und machen Appetit auf die Gerichte. Meine Meinung: Es sei dahingestellt, ob diese Rezepte schön und glücklich machen. Mir genügt es, wenn sie gesund und lecker sind. Und das Wohlfühlcurry ist besonders lecker. Da könnte ich mich hineinlegen. Leider muss ich für die Rezepte ziemlich viele Zutaten kaufen, denn ich koche bisher eher konventionell und habe keine Currypaste und Kokosmilch vorrätig Zuhause. So werde ich auch für das Bananenbrot Haselnussmus, Buchweizenmehl und Hafermilch besorgen müssen. Das Curry wird trotzdem oft unseren Speisezettel bereichern. Fazit: Die Autorin bietet neben einigen Grundlagen vegane Rezepte in ihrem hübschen Kochbuch an.

Inhalt:

Nach einem Vorwort und einer Erklärung, warum pflanzliche Ernährung besser ist, kommen Tipps für ein gutes Körpergefühl und eine eher wissenschaftliche Erklärung, welche Stoffe guttun. Nach einer Aufzählung, welche Küchenhelfer und welche Vorräte wichtig sind, beginnen die 55 Rezepte. Sie sind den vier Jahreszeiten gemäß in vier Kapitel unterteilt. Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet und gut erklärt.

Die vielen Fotos sind ansprechend und machen Appetit auf die Gerichte.

Meine Meinung:

Es sei dahingestellt, ob diese Rezepte schön und glücklich machen. Mir genügt es, wenn sie gesund und lecker sind. Und das Wohlfühlcurry ist besonders lecker. Da könnte ich mich hineinlegen. Leider muss ich für die Rezepte ziemlich viele Zutaten kaufen, denn ich koche bisher eher konventionell und habe keine Currypaste und Kokosmilch vorrätig Zuhause. So werde ich auch für das Bananenbrot Haselnussmus, Buchweizenmehl und Hafermilch besorgen müssen. Das Curry wird trotzdem oft unseren Speisezettel bereichern.

Fazit:

Die Autorin bietet neben einigen Grundlagen vegane Rezepte in ihrem hübschen Kochbuch an.

geschrieben am 28.01.2019 | 160 Wörter | 954 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen