Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Verlage

Böhlau


Statistiken
  • 4545 Aufrufe
Informationen zum Verlag
  Name
  Homepage
  Gründungsjahr

 

Autoren des Verlags

#
Anzahl rezensierter Bücher
Autor
1 bis 10 von 26 Einträgen

Gegründet wurde der Verlag unter dem Namen Simons-Verlag 1947 in Marburg an der Lahn von Herrn Geheimrat Professor Dr. Karl Rauch. Professor Rauch gründete ebenfalls 1947 mit seinen Kindern in Graz einen Verlag mit besonderer Blickrichtung auf die Thematik Österreich und Osteuropa. Die Leitung übernahm Dr. Karl Wolfgang Rauch, dessen Nachfolger Dr. Dietrich Rauch wurde. Sein Sohn wiederum ist der heutige Verleger Dr. Peter Rauch.

1951 wurde der Simons-Verlag umbenannt in Böhlau Verlag und der Verlagssitz nach Münster verlegt. Seit 1957 ist der Firmensitz in Köln angesiedelt. Hier hatte er seinen Sitz zunächst im als „Verlegerbunker“ bekannt gewordenen, umgebauten Betonkoloß in der Kevelaerer Straße, wo damals gleichzeitig die renommierten Verlage Kiepenheuer & Witsch, Bergwald und Diederichs mit ihrer Arbeit begannen. Wesentlich geprägt hat das Verlagsprogramm in dieser Zeit der Verlagsleiter Dr. Heinrich Gottwald.

Nach Umzügen in die Schwerinstraße, die Niehler Straße und die Theodor-Heuss-Straße, befindet sich der Verlagssitz seit dem 1. Oktober 1999 am Ursulaplatz 1, 50668 Köln, in der Kölner Innenstadt. Eine Niederlassung des Kölner Verlags mit regional bezogenen Titeln ist in Weimar angesiedelt. Der Schwesterverlag ist in Wien beheimatet.

Themenschwerpunkte des geisteswissenschaftlichen Verlagsprogramms sind Geschichte und Kulturgeschichte mit Reihenwerken, Zeitschriften, Monographien und gehobenen Sachbüchern.

Böhlau, 2006

Erstellt am 23.11.2006 von Alexander Rosell