Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Obstkuchen: Blechkuchen, Tartes, Rollen & "Schichtkuchen"


Statistiken
  • 1515 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

Obstkuchen: Blechkuchen, Tartes, Rollen & "Schichtkuchen" Inhalt: Obstkuchen sind saftig und werden immer gern gegessen. In diesem österreichischen, DinA4 großen Backbuch werden fünf Kapitel den verschiedenen Formen des Obstkuchens gewidmet. Neben Blechkuchen, Schnitten, Tartes und Rollen, findet man hier Schichtkuchen. Außer den letzten sind wohl alle Formen des Obstkuchens bekannt. Deswegen kurz: Bei den Schichtkuchen wird in feine Scheiben gehobeltes Obst abwechselnd mit dünnem Teig geschichtet. Schmeckt lecker. Die Rezepte sind abwechslungsreich. Es wird verschiedenstes Obst verwendet: von den bekannten Obstsorten wie Äpfel, Birnen und Pflaumen bis zu Quitten, Granatäpfel, Maulbeeren und Mangos. Es werden unterschiedliche Teigarten verwendet wie Blätterteig, Rührteig, Biskuit, Hefeteig oder Mürbteig. Viele großformatige Bilder ergänzen den Text. Meine Meinung: Obwohl eine kleine „Übersetzung“ vom Österreichischen ins Deutsche vorhanden ist, wäre es mir lieber, wenn im Text die deutschen Begriffe vorhanden wären. Die Zutat QimiQ habe ich leider selbst in unserem gut sortierten Markt nicht gefunden. Solche Zutaten müsste man meines Erachtens in Deutschland durch andere ersetzen. Ansonsten ist eine gut gemischte Auswahl an Kuchen mit Obst vorhanden. Fazit: Wer neue oder bereits erprobte Obstkuchen sucht, ist mit diesem Buch gut bedient.

Inhalt:

Obstkuchen sind saftig und werden immer gern gegessen.

In diesem österreichischen, DinA4 großen Backbuch werden fünf Kapitel den verschiedenen Formen des Obstkuchens gewidmet. Neben Blechkuchen, Schnitten, Tartes und Rollen, findet man hier Schichtkuchen. Außer den letzten sind wohl alle Formen des Obstkuchens bekannt. Deswegen kurz: Bei den Schichtkuchen wird in feine Scheiben gehobeltes Obst abwechselnd mit dünnem Teig geschichtet. Schmeckt lecker.

Die Rezepte sind abwechslungsreich. Es wird verschiedenstes Obst verwendet: von den bekannten Obstsorten wie Äpfel, Birnen und Pflaumen bis zu Quitten, Granatäpfel, Maulbeeren und Mangos. Es werden unterschiedliche Teigarten verwendet wie Blätterteig, Rührteig, Biskuit, Hefeteig oder Mürbteig.

Viele großformatige Bilder ergänzen den Text.

Meine Meinung:

Obwohl eine kleine „Übersetzung“ vom Österreichischen ins Deutsche vorhanden ist, wäre es mir lieber, wenn im Text die deutschen Begriffe vorhanden wären. Die Zutat QimiQ habe ich leider selbst in unserem gut sortierten Markt nicht gefunden. Solche Zutaten müsste man meines Erachtens in Deutschland durch andere ersetzen.

Ansonsten ist eine gut gemischte Auswahl an Kuchen mit Obst vorhanden.

Fazit:

Wer neue oder bereits erprobte Obstkuchen sucht, ist mit diesem Buch gut bedient.

geschrieben am 28.01.2019 | 179 Wörter | 1123 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen