Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Provenzalischer Sturm


Statistiken
  • 265 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

Provenzalischer Sturm Polizist Pierre Durand möchte eigentlich seiner Freundin Charlotte ganz romantisch bei einem Kurzurlaub in der Weinbau-Region Châteauneuf-du-Pape einen Heiratsantrag machen, alles ist genau geplant. Leider hat er nicht damit gerechnet, dass die Väter der beiden mit von der Partie sein werden und auch das Chaos durch die Kochshow, die ausgerechnet in dem Schlosshotel aufgezeichnet werden soll, welches er sich als Kulisse für seinen Antrag ausgedacht hat, kommt ihm in die Quere. Als Pierre und Charlotte dann noch erfahren, dass wenige Tage früher ein Winzer auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen ist, der im Begriff war, sein Weingut an chinesische Investoren zu verkaufen, und auch dessen Makler bei einem Verkehrsunfall stirbt, wird Pierre stutzig. Spontan soll Charlotte in der Kochshow eine ausgefallene Kandidatin ersetzen und begibt sich damit in Lebensgefahr. Pierre ermittelt aus persönlichem Interesse, zunächst ohne die Unterstützung der örtlichen Polizei in seinem bereits achten Fall, wobei wenigstens auf seinen treuen Assistenten Luc Verlass ist, der sich aus der Ferne in die Recherchearbeit stürzt. Autorin Sophie Bonnet gestaltet wie gewohnt einen atmosphärischen Rahmen der Region Chateauneuf-du-Pape ein und lässt ihre Leser am Wissen über Traditionen und Kulinarik teilhaben. Auch die Charaktere ihres Romans zeichnet sie individuell, sodass sich ein stimmiger Hintergrund für die Handlung ergibt. Abgerundet wird der Roman noch mit einigen Rezepten, die sich am Ende des Bandes befinden. Wer sich zumindest im Kopf auf eine Reise in die Provence begeben und dabei der Auflösung eines weiteren Falls des sympathischen Pierre Durand beiwohnen möchte, ist mit diesem Roman gut beraten.

Polizist Pierre Durand möchte eigentlich seiner Freundin Charlotte ganz romantisch bei einem Kurzurlaub in der Weinbau-Region Châteauneuf-du-Pape einen Heiratsantrag machen, alles ist genau geplant. Leider hat er nicht damit gerechnet, dass die Väter der beiden mit von der Partie sein werden und auch das Chaos durch die Kochshow, die ausgerechnet in dem Schlosshotel aufgezeichnet werden soll, welches er sich als Kulisse für seinen Antrag ausgedacht hat, kommt ihm in die Quere. Als Pierre und Charlotte dann noch erfahren, dass wenige Tage früher ein Winzer auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen ist, der im Begriff war, sein Weingut an chinesische Investoren zu verkaufen, und auch dessen Makler bei einem Verkehrsunfall stirbt, wird Pierre stutzig. Spontan soll Charlotte in der Kochshow eine ausgefallene Kandidatin ersetzen und begibt sich damit in Lebensgefahr.

weitere Rezensionen von Anna Kneisel


Pierre ermittelt aus persönlichem Interesse, zunächst ohne die Unterstützung der örtlichen Polizei in seinem bereits achten Fall, wobei wenigstens auf seinen treuen Assistenten Luc Verlass ist, der sich aus der Ferne in die Recherchearbeit stürzt.

Autorin Sophie Bonnet gestaltet wie gewohnt einen atmosphärischen Rahmen der Region Chateauneuf-du-Pape ein und lässt ihre Leser am Wissen über Traditionen und Kulinarik teilhaben. Auch die Charaktere ihres Romans zeichnet sie individuell, sodass sich ein stimmiger Hintergrund für die Handlung ergibt. Abgerundet wird der Roman noch mit einigen Rezepten, die sich am Ende des Bandes befinden.

Wer sich zumindest im Kopf auf eine Reise in die Provence begeben und dabei der Auflösung eines weiteren Falls des sympathischen Pierre Durand beiwohnen möchte, ist mit diesem Roman gut beraten.

geschrieben am 24.06.2021 | 251 Wörter | 1459 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen